• Unsere Empfehlungen

Der direkte Draht zu uns:

(Tel.) 0234-13001


 

 

Seit nunmehr 14 Jahren führen wir das ausgezeichnete Programm der traditionsreichen

Büchergilde Gutenberg. Informieren Sie sich hier!

 

 


Aktuelle Buchtipps:

 

Für einen Blick auf unsere selbst erstellten Buchtipps bitte hier klicken!


Lesungen:

 


Maike Albath

>> 16.6.2017


Weitere Termine

>> in Kürze


Für nähere Informationen

bitte auf den Termin klicken!

 

Philosophisches

 

 


Die Welt der eReader

 

Beeindruckendes Debüt

Ein DDR-Roman, frisch und witzig

Ein großartiges Debüt hat Paula Fürstenberg uns geschenkt! Kaum zu glauben, dass die Familie der geflügelten Tiger ihr erster Roman sein soll, so abgeklärt schreibt sie, so perfekt ist ihre Geschichte komponiert, so originell und interessant ihr Sujet.

Johanna ist (wie ihre Autorin) 1987 in der DDR geboren. Demnach verstarb ihr Vaterland, als sie zwei Jahre alt war. Auch ihr Vater hat die Familie schon früh verlassen, doch nun will er die inzwischen erwachsen gewordene Johanna vor seinem baldigen Krebstod noch einmal sehen. Was es bedeutet, von einem Land geprägt zu sein, das zu den Verlierern der Geschichte gehört, das vor allem lotet die Erzäh­lerin aus. Dieses Land ist dabei, zu einer Erzählung, einem Mythos zu werden. Den Zugang über das Berliner DDR-Museum etwa findet Johanna ebenso wenig wie über die alten DDR-Witze, die ihr Fahrlehrer Reiner ständig erzählt. Johanna ist von Löckwitz, einem Dorf, nahe Stettin an der polnischen Grenze gelegen, nach Berlin gezogen, um dort Straßenbahnfahrerin zu werden.

Mit dem Kollegen Karl unterhält sie eine spektakulär unspektakuläre Beziehung. Wenn sie Lust hat, schläft sie mit Karl – und das war es an Beschreibung. Wie viele schlecht erzählte Sexszenen gibt es doch in modernen Romanen – zuletzt wieder bei Kirchhoff in Mogador – und wie klug, dass Fürstenberg auf sie verzichtet!

Auf der Suche nach der wahren Geschichte ihres Vaterlandes und ihres Vaters verdächtigt sie der Reihe nach fast alle ihre Verwandten, Stasi-Spitzel gewesen zu sein. Als sie jedoch zufällig ihre Mutter mit Fahrlehrer Reiner im Zoo zusammen sieht, ist sie es, die ihnen hinterherspitzelt. Das alles ist gewitzt arrangiert. Und ihr Fazit: „Es gibt keine Wahrheit, es gibt nur Geschichten”, ist ebenso klug in Bezug auf die Geschichte der Familie wie jene der DDR.

Der Romantitel verdankt sich übrigens Johannas Leidenschaft für Landkarten, auf denen sie wiederum die DDR sucht und zwar nicht nur geographisch. Sie besitzt auch eine Reproduktion der mittelalterlichen „Ebstorfer Weltkarte”, auf der die Mönche um die bekannte Welt herum eine terra incognita mit Fabel­wesen, vermeintlich auch geflügelten Tigern, gezeichnet haben. Und eine solche mythische terra incog­nita bleibt für Johanna auch die DDR. Eine der vielen schönen Pointen erinnert daran, dass auf DDR-Karten Westberlin als weißer Fleck wiedergegeben wurde. Eine weitere terra incognita, in die nach Johannas Vorstellung auch Fabelwesen hätten gemalt werden sollen. Eine rundum gelungene Geschichte, die, ebenso witzig wie traurig erzählt, wirklich viel mitzuteilen hat.

(H.K.)


Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Buchtipps!

Weitere Tipps in Buch-Tipps (zum Aufrufen bitte hier klicken):

   Ariel S. Winter, Mr. Sapien träumt vom Menschsein
Nils Janssen / Heinz Kischkel (Hg.), "Hier bin ich Mensch, hier will ich sein"
   Jarett Kobek, Ich hasse dieses Internet
Martin Mosebach, Mogador
   Francois Saintonge, Dolfi und Marilyn
Matt Haig, Ich und die Menschen 
   Delphine de Vigan, Nach einer wahren Geschiche
Jiro Taniguchi, Ihr Name war Tomoji (Graphic Novel)
   Hazem Ilmi, Die 33. Hochzeit der Donia Nour
Boualem Sansal, 2084. Das Ende de Welt
   David Mitchell, Die Knochenuhren
Werner Streletz, Rückkehr eines Lokalreporters
 

Link zur 'Online Dispute Resolution'

Mit dem 09.01.2016 tritt eine neue EU-Verordnung in Kraft, mit der von der Europäischen Union eine Plattform zur Verfügung gestellt wird, um verbraucherrechtliche Streitfälle online zu schlichten. Diese Plattform ist seit dem 15.02.2016 online erreichbar.
Der Link dazu kann hier aktiviert werden: ONLINE DISPUTE RESOLUTION.

Sollte der Link nicht funktionieren, können Sie die Internetseite wie folgt aufrufen. Kopieren Sie diese Internet-Adresse in die Adresszeile Ihres Browsers:

http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Janssen-Team

 

 
 

buchhandel.de

Bitte nutzen Sie für schnelle und problemlose Bestellungen die Zeile vor 'Suchen' oben auf dieser Seite.


Für Titel, die Sie dort nicht finden, kann 'buchhandel.de' mit seinem größeren Angebot eine Alternative sein. Grundsätzliche Erläuterungen der hier verfügbaren Datenbanken finden Sie auch auf unserer Hilfe-Seite.


Achtung: buchhandel.de stellt seinen Bestellservice zum 31.1.2017 ein. Bitte denken Sie rechtzeitig daran, ggf. Ihren Bestellweg anzupassen!

 

Suche in buchhandel.de

Buchhandlung Janssen

Online-Shop der Universitätsbuchhandlung Janssen, 44787 Bochum


Bestellen Sie hier von zu Hause und rund um die Uhr:
- rund 2 Mio. lieferbare Bücher, Hörbücher, DVDs und mehr;
- holen Sie Ihre bis 18 Uhr bestellten Bücher schon am nächsten Werktag (Dienstag bis Samstag; Montag keine Anlieferung!) in unserer Buchhandlung ab;
- oder lassen Sie sich mit der Post direkt beliefern.


Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch in unserer Buchhandlung:
Geöffnet: Mo. - Fr. 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr | Samstag 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Universitätsbuchhandlung Janssen GmbH

Brüderstr. 3
D-44787 Bochum

Telefon +49 (0)234 13001
Telefax +49 (0)234 681646

E-Mail info@janssen-buecher.de.