• Unsere Empfehlungen

Der direkte Draht zu uns:

(Tel.) 0234-13001


 

 

Seit nunmehr 14 Jahren führen wir das ausgezeichnete Programm der traditionsreichen

Büchergilde Gutenberg. Informieren Sie sich hier!

 

 


Aktuelle Buchtipps:

 

Für einen Blick auf unsere selbst erstellten Buchtipps bitte hier klicken!


Lesungen:

 


Maike Albath

>> 16.6.2017


Weitere Termine

>> in Kürze


Für nähere Informationen

bitte auf den Termin klicken!

 

Kultiger Humor

 

 

Albaharis naechster Streich

Ein Tiger erzaehlt

Zu den wenigen Autoren, deren Werk ich mit Bewunderung moeglichst vollstaendig lese und deren neuen Romanen ich wirklich entgegenfiebere, zaehlt neben dem Deutschen Georg Klein und dem Iren David Mitchell auch der Serbe David Albahari. (Arno Schmidt, B. S. Johnson und die anderen weilen ja bereits in den Ewigen Erzaehlgruenden) Stilistisch brillant wie Klein, narrativ genial wie Mitchell, spricht Albahari, der selbst Thomas Bernhard als eines seiner Vorbilder zitiert, doch mit einer ganz eigenen Stimme.

Sein neuestes Kleinod heisst Das Tierreich und lotet auf originelle Weise die Grenzen der Erzaehlkunst aus. Dieser Roman besteht scheinbar aus 'Einleitung', 'Prolog', 'Die Geschichte', 'Epilog' und 'Endnoten', die jedoch erst in ihrer Summe den Roman bilden und ihn damit in seiner raffinierten Form als postmodern ausweisen.

Wer nun den Inhalt referiert, begibt sich bereits auf einen Holzweg. Dort erfaehrt man, dass der Erzaehler sich zu einem Mord an Dimitrije Donkic gezwungen sah, einem wahren Unmenschen, der drei gemeinsame Freunde auf dem Gewissen hatte und schliesslich auch das Leben des Erzaehlers bedrohte. Das sogenannte "Tierreich" war ein Soldaten-Quintett in der Jugoslawischen Volksarmee um 1970, das seine Bezeichnung den tierischen Spitznamen verdankte. So wurde Donkic "Waschbaer" genannt, der Erzaehler "Tiger". Ein weiteres Mitglied, Mischa, genannt der "Spatz", war angeblich einer der Anfuehrer der Studentenunruhen von 1968 in Belgrad. Donkic hatte deshalb offenbar von der Regierung den Auftrag, den "Spatzen" zu liquidieren. Dass am Ende der Erzaehler als Einziger ueberlebt, ist nicht nur raetselhaft, sondern ein Mosaikstein in einem Bild, in dem der "Tiger" eine ganz andere Rolle gespielt haben koennte, als er es uns hier erzaehlt.

Der Erzaehler schreibt wie unter Zwang, etwas gestehen zu wollen und es doch nicht zu koennen. Wie Albahari das macht, immer wieder vor dem zu Erzaehlenden auszuweichen und dabei winzige Blitze einer anderen Wahrheit zwischen die Zeilen zu schieben, das ist ganz grosse Kunst. Thematisch geht es um Macht und Machtmissbrauch, um Diskriminierung und Liquidierung des Andersseins, seien es Antikommunisten, Homosexuelle oder Intellektuelle. Erzaehlerisch geht es indes um die Frage nach der einen wahren Geschichte hinter all den erzaehlten. Im Grunde sind das mehrere Spagate, die Albahari mit Bravour meistert.

(H.K.)

Hinweis: Da unser Server (KNV) derzeit nicht in der Lage ist, Umlaute und scharfes 's' korrekt darzustellen, sind diese Laute als ae, oe, ue und ss wiedergegeben. Wir bemuehen uns, das Problem so schnell wie moeglich zu beheben und bitten bis dahin um Ihr Verstaendnis!


Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Buchtipps!

Weitere Tipps in Buch-Tipps (zum Aufrufen bitte hier klicken):

Rebecca Solnit, Wenn Maenner mir die Welt erklaeren
Leif Randt, Planet Magnon
Paula Fürstenberg, Familie der gefluegelten Tiger
Ariel S. Winter, Mr. Sapien traeumt vom Menschsein
Nils Janssen / Heinz Kischkel (Hg.), "Hier bin ich Mensch, hier will ich sein"
Jarett Kobek, Ich hasse dieses Internet
Martin Mosebach, Mogador
Francois Saintonge, Dolfi und Marilyn
Delphine de Vigan, Nach einer wahren Geschichte
Jiro Taniguchi, Ihr Name war Tomoji (Graphic Novel)

Link zur 'Online Dispute Resolution'

Mit dem 09.01.2016 tritt eine neue EU-Verordnung in Kraft, mit der von der Europäischen Union eine Plattform zur Verfügung gestellt wird, um verbraucherrechtliche Streitfälle online zu schlichten. Diese Plattform ist seit dem 15.02.2016 online erreichbar.
Der Link dazu kann hier aktiviert werden: ONLINE DISPUTE RESOLUTION.

Sollte der Link nicht funktionieren, können Sie die Internetseite wie folgt aufrufen. Kopieren Sie diese Internet-Adresse in die Adresszeile Ihres Browsers:

http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Janssen-Team

 

 
 

buchhandel.de

Bestellen: Bitte nutzen Sie für schnelle und problemlose Bestellungen die Zeile vor 'Suchen' oben auf dieser Seite.


Recherchieren: Für Titel, die Sie dort nicht finden, kann 'buchhandel.de' mit seinem größeren Angebot eine Alternative sein. Bitte bestellen Sie die dort gefundenen Titel per E-Mail oder Telefon bei uns. Grundsätzliche Erläuterungen der hier verfügbaren Datenbanken finden Sie auch auf unserer Hilfe-Seite.


 

Suche in buchhandel.de




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
paypal
Buchhandlung Janssen

Online-Shop der Universitätsbuchhandlung Janssen, 44787 Bochum


Bestellen Sie hier von zu Hause und rund um die Uhr:
- rund 2 Mio. lieferbare Bücher, Hörbücher, DVDs und mehr;
- holen Sie Ihre bis 18 Uhr bestellten Bücher schon am nächsten Werktag (Dienstag bis Samstag; Montag keine Anlieferung!) in unserer Buchhandlung ab;
- oder lassen Sie sich mit der Post direkt beliefern.


Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch in unserer Buchhandlung:
Geöffnet: Mo. - Fr. 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr | Samstag 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Universitätsbuchhandlung Janssen GmbH

Brüderstr. 3
D-44787 Bochum

Telefon +49 (0)234 13001
Telefax +49 (0)234 681646

E-Mail info@janssen-buecher.de.